Archiv für Dezember 2008

Überblick zu den Antiknast-Demos an Silvester

Am letzten Tag in diesem Jahr finden bundesweit drei Demonstrationen statt, welche sich explizit auf das Thema Knast und Wegsperren beziehen, zur Freiheit mit allen Gefangenen aufrufen und damit zeigen wollen, dass die, welche nicht mit uns auf der Strasse sein können, nicht vergessen sind.
Knäste sind nur die Spitze des Eisberges dieses repressiven Systems, welches von der Unterdrückung und Ausbeutung der Menschen lebt und diese zu gleichförmigen, emotionslosen Wesen formieren will. Viele die sich dieser Logik nicht unterwerfen wollen, werden zu Opfern der Repression und Unterdrückung und landen als letztes Zwangsmittel im Knast. In unserem Kampf gegen dieses System dürfen wir die Knäste und diejenigen, die welche darin vor sich dahinvegetieren nicht vergessen und sie nicht ihrem Schicksal überlassen.
Es soll noch ergänzt werden, das es noch viele andere Möglichkeiten gibt im Kampf für eine Gesellschaft ohne Knäste, um Gefangenen gegenüber solidarisch zu sein und der Ablehnung von Knastanstalten Ausdruck zu verleihen.
(mehr…)

Hungerstreik der Lebenslänglichen in Italien

Am 1. Dezember beginnt in Italien ein Hungerstreik der zu Lebenslänglich verurteilten Inhaftierten. Ihren Kampf gilt es mit allen Mitteln zu unterstützen.
Unterstützt die in Italien zu Lebenslänglich Verurteilten im Kampf – gegen Lebenslänglich und alle Knäste!


“…What does it feel liketo be condemned to life in prison?
Well, imagine that all your worse fearsbe brought together.”

(ein zu Lebenslänglich verurteilter italienischer Gefangener)

Der 1. Dezember 2008 ist ein Termin, den sich einige von uns im Kalender dick angestrichen haben: An diesem Tag werden in Italien die zu Lebenslänglich Verurteilten anfangen zu kämpfen. (mehr…)